Mittwoch, 8. Juni 2011

Schönau Strom

Schönau Strom - Preisverleihung für die Stromrebellen

Die Geschäftsführerin der Elektrizitätswerke Schönau im Schwarzwald ( Schönau Strom ) , Ursula Sladek , hat am 11. April einen sehr außergewöhnlichen Preis bei einer Ehrung bekommen. Der " Goldman Enviromental Prize " , wurde der Stromrebellin in San Franscisco verliehen , weil Sie mit Ihrer Pionierarbeit bewiesen hat , das eine Stromversorgung auch bürgereigen und dezentral organisiert werden kann ! Der Preis wird jährlich sechs sogenannten " Helden der Umwelt " , auf allen Kontinenten verliehen. Der Schönau Strom ist purer Ökostrom aus Wind , Wasser und Sonne , und produziert jährlich ca. 400 Millionen Kilowattstunden für über 100.000 Stromkunden.

Hervorgegangen ist das Stromunternehmen Schönau Strom aus einer ehemaligen Bürgerinitiative , der es 1995 gelang , die Konzession für die Stromversorgung zu bekommen. Damals wurde der Konzessionsvertrag mit KWR nicht verlängert und das Schönauer Stromnetz konnte nach zwei Bürgerentscheiden erworben werden.Mittlerweile ist aus der Bürgerinitiative eine Genossenschaft mit 1100 Mitgliedern geworden , die den Schönau Strom nicht nur überzeugten Ökos verkauft , sondern z.B. auch größeren Unternehmen wie die schwäbische Schokoladenfabrik Ritter.